Projektpräsentation im BMBF
23.04.2007

Image

Am 23. April hat das PerCoMed-Team erste Arbeitsergebnisse im Bundesministerium für Bildung und Forschung präsentiert.

Zunächst erläuterte Michaela Wölk (IZT) die Vision des Pervasive Computing für die medizinische Versorgung und stellte neben den inter- und transdisziplinären Projektzielen von PerCoMed die Besonderheiten des Forschungsprojektes heraus. Anschließend erörterte Asarnusch Rashid (FZI) ausgewählte Kernergebnisse der ersten Projektfallstudie „Stroke Angel“ und zeigte den konzeptionellen Aufbau der zweiten Fallstudie „MS Nurses“ auf.

In der anschließenden Diskussion wurden die präsentierten Projektinhalte sehr gut aufgenommen. Dabei stießen die beiden abschließend formulierten Aussagen, dass umfassende Effizienzgewinne durch Pervasive Computing in der medizinischen Versorgung vor allem bei umfassender Vernetzung der Leistungssektoren zu erwarten sind und sich die bisherige ungenügende technische Ausstattung im Gesundheitswesen als zentrale Innovationshürde erweist, unter den Diskutanten auf Zustimmung.

 

Die Präsentation steht zum Download bereit:

> Download Präsentation BMBF 23.04.2007 (PDF, 1 MB)