Home    Print    Bookmark
Neues im Projekt
Publikationen
Zu den Fallstudien
Stroke Angel
MS Nurses
Zum Projekt
Übersicht
Motivation / Benefit
Projektpartner
Ziele
Arbeitsprogramm
Kontakt
Das Team
Impressum
Intern
Administration
Image
Studiendesign PDF Drucken  Email-Adresse...

In einem interdisziplinären Ansatz wird der klinische Einsatz der actibelt® Technologie im Hinblick auf medizinische, sozio-technische und ökonomische Aspekte evaluiert. Die Ergebnisse aus dieser Studie sollen als Ausgangsbasis für den breiten Einsatz innovativer Technologien in der medizinischen Aktivitätsanalyse dienen und dazu beitragen, neue Erkenntnisse über die Anwendung des Pervasive Computing in der Medizin zu gewinnen.

Über einen Zeitraum von zwei Jahren werden MS-Patienten der Neurologischen Klinik gebeten, den Gürtel actibelt® über eine Woche zu Hause zu tragen. Die gemessenen Bewegungsdaten werden anonymisiert analysiert und nach medizinischen Aspekten untersucht. Darüber hinaus haben die Patienten die Möglichkeit, die Alltagstauglichkeit der Technologie zu beurteilen.

Interdisziplinär: Medizin - Soziotechnik - Ökonomie

Die medizinische Analyse untersucht, inwieweit EDSS und Bewegungsdaten miteinander korrelieren und es wird die Frage beantworten, ob die Bewegungsdaten Rückschlüsse auf den Gesundheitszustand erlauben.

In die sozio-technische Akzeptanzanalyse werden alle relevanten Akteure einbezogen (Ärzte, Patienten, Pflegepersonal etc.). Dafür werden verschiedene Methoden der empirischen Sozialforschung angewendet, z.B. Fragebögen, Telefoninterviews, Diskussionsgruppen. Im Rahmen der Akzeptanzanalyse sollen Chancen und Risiken identifiziert werden, die sich aus der Nutzung neuer Technologien in der medizinischen Versorgung für verschiedene Anwendungs- und Interessengruppen ergeben.

Schließlich werden Anreizsysteme zur Finanzierung des Systems analysiert und mit den Beteiligten (Krankenhaus, Patienten, Hersteller, Politik, KV, etc.) diskutiert.

Ziel ist es, ausgehend von den identifizierten Bedürfnissen Handlungsmöglichkeiten für Anbieter von Dienstleistungen im Gesundheitssystem sowie politische Entscheidungsträger zu entwickeln.

 

 

 
   Home  Drucken

Unterstützt und gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Förderkennzeichen 16I1546